Präventionsprojekt Dunkelfeld
 Universitätsmedizin Leipzig

lieben sie kinder mehr als ihnen lieb ist?

Ab Mittwoch, 27. April 2016, bieten wir an jedem letzten Mittwoch im Monat eine Angehörigengruppe an, welche allen Interessenten offen steht. Nähere Informationen erfragen Sie bitte innerhalb unserer Sprechzeiten unter 0341 - 9723958.

Das Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden" bietet ein kostenloses und durch die Schweigepflicht geschütztes Behandlungsangebot für Menschen, die sich sexuell zu Kindern hingezogen fühlen und deshalb therapeutische Hilfe suchen.

Im Rahmen der Therapie erhalten die betroffenen Personen Unterstützung, so dass sexuelle Übergriffe durch einen direkten körperlichen Kontakt oder indirekt durch den Konsum oder die Herstellung von Missbrauchsabbildungen im Internet (sogenannte Kinderpornografie) verhindert werden.

Am 19. Oktober 2011 eröffnete das Forschungs- und Präventionsprojekt Dunkelfeld an der Universität Leipzig. Dieses gehört mit fünf weiteren Standorten zum deutschlandweiten und mit seinem Präventionsgedanken weltweit bisher einmaligen Präventionsnetzwerk „Kein Täter werden".

 
Letzte Änderung: 19.04.2016, 11:55 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Zurück zum Seitenanfang springen
Präventionsprojekt Dunkelfeld